Buchtipp des Monats

Geschichte des Wassers von Maja Lunde

Buchtipp „Die Geschichte des Wassers“

Der Roman von Maja Lunde behandelt ein brisantes aktuelles Thema, das uns alle angeht und dessen Auswirkung auch unser Leben erreicht, denn gerade ist die Erhöhung des Wasserpreises im Gespräch. Wasser ist ein kostbares Gut, einer der wertvollsten Schätze der Erde. Schon jetzt besteht ein Ungleichgewicht zwischen Überfluss und Verschwendung auf der einen und Mangel, Dürre und Rationierung auf der anderen Seite.

In zwei Handlungssträngen erzählt Maja Lunde die eindringliche Geschichte von Signe im Jahr 2017 und David mit seiner Familie Jahre später in 2041. Das Segelboot auf dem Buchcover spielt eine wichtige Rolle und stellt die Verbindung zwischen den beiden Geschehnissen dar.

Denn die 72-jährige Norwegerin Signe, seit Kindheitstagen Naturaktivistin begibt sich mit diesem Boot nach Südfrankreich. Während dieser Reise lernen wir Signe besser kennen, bekommen Einblick in ihr Leben, mit welcher Energie sie sich seit ihrer Kindheit für die Umwelt einsetzt und erfahren von ihrer großen Liebe, der Grund dieser Reise.

Auf der zweiten Zeitebene befinden wir uns im Jahr 2041, die Dürre hat Süd- und Mitteleuropa in eine Wüstenlandschaft verwandelt. Die Menschen flüchten vor Wasser- und Nahrungsmangel. Wie in der heutigen Zeit gibt es Flüchtlingscamps. Hier befindet sich David mit seiner Tochter Lou, getrennt vom Rest der Familie. David steht vor der schwierigen Entscheidung, sich ebenfalls auf den rettenden beschwerlichen Weg nach Norden mit ausreichendem Wasservorräten zu machen oder hoffnungslos zu verharren.

Die Botschaft des Buches, die Auswirkungen eines drohenden Klimawandels auf das Leben der Bevölkerung ist deutlich und klar erkennbar. Und doch ist es nicht aussichtslos, mit einem Ziel vor Augen und Liebe im Herzen. Der Roman ist flüssig zu lesen, es gibt keinen Bruch, trotz der verschiedenen Zeitebenen und die Spannung bleibt erhalten. Die Handlungen sind stimmig. Es ist ein unterhaltsames, lesenswertes Buch, das am Ende nachdenklich macht.

 

Buchtipp des Monats

Geschichte des Wassers von Maja Lunde

Buchtipp „Die Geschichte des Wassers“

Der Roman von Maja Lunde behandelt ein brisantes aktuelles Thema, das uns alle angeht und dessen Auswirkung auch unser Leben erreicht, denn gerade ist die Erhöhung des Wasserpreises im Gespräch. Wasser ist ein kostbares Gut, einer der wertvollsten Schätze der Erde. Schon jetzt besteht ein Ungleichgewicht zwischen Überfluss und Verschwendung auf der einen und Mangel, Dürre und Rationierung auf der anderen Seite. weiterlesen...
Bücherei St. Paul