Erstkommunion

1. Erstkommunion in der Seelsorgeeinheit Bruchsal

Unser Weg der Vorbereitung besteht gegenwärtig aus 2 Bausteinen: Der Baustein A orientiert sich am Familienbuch „Gott mit neuen Augen sehen“. Jede Woche ab den Herbstferien arbeiten die Kinder mit ihren Tischmüttern oder in der Familie ein Thema aus dem Familienbuch durch.

Für die einzelnen Kommunionfamilien kann es einer Bereicherung sein, wenn sie sich auf die Anregungen und Geschichten, die Spiele und Texte in diesem Familienbuch einlassen und Eltern mit ihrem Kind über ihren Glauben sprechen. Glaube lebt davon, dass er mitgeteilt und ausgetauscht wird.

Dieser gemeinsame Kommunionweg soll den Familien gut tun:                  

  • Zeit haben und sich Zeit nehmen zum Hinhören und Hinsehen;
  • Zeit, um entspannter miteinander umzugehen und Konflikte positiv zu lösen;
  • Zeit, um ein Gespür zu entwickeln für den Sinn unseres Lebens;
  • Zeit, um Lebensmut und Lebenskraft zu schöpfen.

Der Kommunionweg kann so zur Oase in Ihrer Familie werden.

Der Baustein B besteht in der Teilnahme am Sonntagsgottesdienst, bei dem die Kinder teilweise in Kleingruppen im Pfarrzentrum einzelne Themen vertiefen, gemeinsam basteln oder sich spielerisch mit dem Sonntagsevangelium beschäftigen.

Weitere Elemente auf dem Kommunionweg werden sein: Elternabende und Gruppenstunden, Vorstellungsgottesdienste und Kirchenführungen, Versöhnungstag mit anschließendem Versöhnungsfest und anderes mehr.

Termine (vgl. Terminkalender)

2. Zur Bedeutung der Erstkommunion

„Kommunion ist eine Einladung, Jesus Christus unter den Zeichen von Brot und Wein zu begegnen.“

Im Sakrament der (Erst-)kommunion lässt Gott seine Liebe zu uns Menschen spürbar werden. Wenn wir den Leib Christi empfangen, ist er ganz nahe bei uns. Er kommt in unser Herz, um unsere Freundschaft mit ihm zu erneuern. Er will uns daran erinnern, dass er uns auf unserem Lebensweg begleitet. So hat er es uns versprochen, denn im Matthäus-Evangelium (28,20) lesen wir:

    Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.

Gleichzeitig macht die Kommunion deutlich, dass wir alle zu Christus gehören und eine Glaubensgemeinschaft bilden, die katholische Kirche. In der Erstkommunion begehen die Kinder dies in großer Feierlichkeit und unter großer Anteilnahme der Gemeinde. Dabei wird die Gemeinschaft untereinander gefeiert und mit Christus. Er ist unsere Mitte, um die wir uns versammeln, und zugleich ist er die Quelle, aus der wir leben.

Viele Erwachsenen denken gerne an ihre Erstkommunion zurück. Sie haben schöne Erinnerungen daran und möchten dieses Erlebnis aus ihrer Kindheit nicht missen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Vieles, was in der eigenen Kindheit noch selbstverständlich war, ist es heute nicht mehr. Darum ist es unvermeidlich, auf die Veränderungen in Gesellschaft und Kirche auch in der Gestaltung unseres Erstkommunionwegs zu reagieren.