Flüchtlingshilfe St. Vinzenz

In der Gruppe "Flüchtlingshilfe St. Vinzenz" haben sich Menschen zusammengefunden, denen es wichtig ist, angesichts der aktuellen Situation ein Zeichen von Offenheit und christlicher Solidarität zu setzen. Unsere Arbeit lehnt sich an die der Flüchtlingshilfe Bruchsal e.V. an, die alle ehrenamtlichen Hilfen in Bruchsal koordiniert. Aus dem ehemaligen Team hat sich jetzt eine neue Helfergruppe zusammengefunden, welche in Projekten im Flüchtlingshilfe Café Paul weiter arbeitet. Die Gruppe ist frei, jederzeit sind neue Helfer willkommen. Sie haben Interesse?
Bitte sprechen Sie uns einfach an. 
Kontakt
 Elisabeth Storck
07251 415 40

Volksschauspiele Ötigheim - Luther

Foto: Flüchtlingshilfe
Volksschauspiele Ötigheim „Luther“ – Flüchtlinge von Café Paul erleben einen Blick in die Kultur des Mittelalters
14 Flüchtlinge, zwei Mitarbeiterinnen von Flüchtlingshilfe Café Paul und Herr Norbert Schick fuhren bei Sonnenschein mit der Bahn nach Ötigheim, um dem Schauspiel „Luther“ beizuwohnen. Alle konnten einen Blick in das Leben, die Sorgen und Konflikte der Menschen im Mittelalter werfen. Vielen Zuschauern war nicht bekannt, dass die Frauen in damaliger Zeit in der Öffentlichkeit eine Kopfbeteckung trugen. Das Schauspiel brachte deutlich den Aufruhr der auf ständigen Bauern gegen die Obrigkeit zum Ausdruck; auch konnten die Ideen und Ziele Luthers durch die Verbreitung der Buchdruckerkunst gut erkannt werden.

In der Pause nahmen einige Flüchtlinge die Gelegenheit zur Diskussion wahr. Trotz guter Deutschkenntnisse gab es bei ihnen doch viele Fragen, denn die Darsteller sprachen natürlich flüssig, zum Teil auch schnell. Man kann sagen, dass das Projekt für die Flüchtlinge einen Einblick in die Kultur und Geschichte des Mittelalters hinterließ, bildlich gesehen in der Weise, wenn ein Korb mit Wasser gefüllt wird, so bleibt doch am Ende ein Rest hängen. Einen besonderen Dank wollen die Mitarbeiter von Flüchtlingshilfe Café Paul an Herrn Norbert Schick aussprechen, der das Projekt „Luther“ in die Hand genommen und so gut durch organisiert hatte. (es)

Info Flüchtlingshilfe

Flüchtlingshilfe Café Paul möchte an alle Interessenten folgende Termine veröffentlichen: Der neu gebildete Helferkreis umfasst ca. 11 bis 12 Personen. Wir arbeiten in Projekten weiter. Nach der Fahrt am 06. August 17 nach Ötigheim mit dem Schauspiel Luther, bieten wir Flüchtlingen und Interessenten das weitere Programm der Flüchtlingshilfe Café Paul an: Ende September/Ende Oktober unternimmt der Helferkreis mit dem MAX-Bus eine Rundfahrt durch Bruchsal, damit die Flüchtlinge ihre Stadt mit den Industrie- und Sportanlagen kennen lernen. Als Abschluss ist der Michaelsberg mit seiner schönen Aussicht vorgesehen. 
Am Sonntag, dem 03 Dezember 17 plant der Helferkreis für die Flüchtlinge und alle Interessierten eine Adventsfeier. Das Programm steht noch nicht ganz fest – wichtig für alle ist einfach mal das Datum zum Festhalten. Für Ende Januar 2018 ist eine Winterfeier eingeplant. Der Helferkreis hofft auf Ihr Interesse und freut sich auf Begegnungen mit Ihnen. (es)
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flüchtlingshilfe Busfahrt Plakat.pdf)Plakat Busfahrt Flüchtlingshilfe[PDF]262 KB

wer sind wir und was machen wir

Unser erstes Projekt ist das Café Paul, das seit Januar 2016 jeden Sonntag von 16 -18 Uhr im Pfarrsaal des Pfarrzentrums St. Paul stattgefunden hat. Ab Februar 2017 wird sich die Gruppe alle 14 Tage im Club- und Miniraum des Pfarrzentrum St. Paul treffen (siehe Termine). Vorbild für dieses Begegnungscafé ist das Café International, das immer montags im Pfarrzentrum St. Anton stattfindet.
Dort schaffen wir einen Ort und eine Zeit für Flüchtlinge und Deutsche, sich in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen, miteinander zu reden, zu spielen und an der Sprache zu arbeiten. Dieses Angebot wird von den Bewohnern der Gemeinschaftsunterkünfte in der Eisenbahnstraße und der Schnabel-Henningstraße gut angenommen. Jeden Sonntag finden sich zwischen 40 und 80 Gäste ein, darunter viele Kinder, und auch die Resonanz aus der Gemeinde ist gut, so dass wirklich Begegnung stattfinden kann. Einige Kontakte, die über das Café hinausgehen, konnten bereits geknüpft werden.

Weiterlesen

Nachbericht Café Paul vom 07.05.2017

Mit den deutschen Gästen fanden sich zunächst 11 Asylsuchende und drei Kinder im Café Paul ein. Zwei jugendliche Damen nahmen gleich Herrn Keller in Beschlag mit der Bitte, Aufgaben in Deutsch mit ihm zu besprechen und zu verbessern. Memory und Mensch ärgere dich nicht war bei den Kindern beliebt. Einige führten gute Gespräche, an zwei anderen Tischen war die Sprache Deutsch sehr gefragt.

Weiterlesen

Termin Cafe Paul


weiterlesen