Katholische Seelsorgeeinheit St. Vinzenz Bruchsal

Ökumenischer Bibeltag der ACG am 2.2.2019

Ökumenischer Bibeltag der ACG Bruchsal mit Bischof i.R. Dr. Walter Klaiber am 2.2.2019

Das zentrale Symbol des Christentums ist das Kreuz. In Kirchen und Kapellen ist es zu finden, auf Grabsteinen und im Klassenzimmer, auf Nationalflaggen und als Schmuckstück – an vielen Orten und in unterschiedlichen Zusammenhängen begegnet es uns.

Aber was hat es mit dem Kreuz auf sich? Wie konnte Paulus davon sprechen, dass dieses Folter- und Mordinstrument ins Zentrum des christlichen Glaubens gehört? Wie kann dieses schreckliche Geschehen, als Jesus vor 2000 Jahren an solch einem Kreuz starb, etwas mit uns zu tun haben – und nach den Schriften des Neuen Testaments sogar mit Befreiung und Versöhnung?

Wir konnten Bischof i.R. Dr. Walter Klaiber (Evangelisch-Methodistische Kirche) gewinnen, der viele Jahre im Vorstand der ACK Deutschland (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen), Vorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft, Dozent für Neues Testament und Verfasser vieler allgemeinverständlicher Auslegungen zu Bibeltexten war, um für die christlichen Gemeinden in Bruchsal einen Ökumenischen Bibeltag zu diesem Thema zu gestalten.

Am Vormittag beschäftigen wir uns mit dem Thema "Musste nicht der Christus das erleiden? - Von der Not-Wendigkeit des Todes Jesu“ und am Nachmittag „Für uns gestorben!? Von der existentiellen Bedeutung des Kreuzes für uns heute“.

Wir freuen uns, dass dieser Tag in Räumen der Neuapostolischen Kirche am Friedhof in Bruchsal stattfinden kann.

Um diesen Tag und das Mittagessen zu planen, sind wir darauf angewiesen, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anmelden. Dies kann über die Pfarrämter geschehen oder über: .

Herzliche Einladung zu diesem spannenden und herausfordernden Seminartag mit einem ausgezeichneten Referenten!

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (2019-02-02-Anmeldung Bibeltag.pdf)Ökumenischer Bibeltag der ACG[PDF]147 KB

Buchtipp des Monats

der Zopf„Der Zopf“ von der Französin Laetita Colombani

Der erste Roman von der Französin Laetita Colombani wurde gleich ein internationaler Erfolg mit Platzierungen in den Bestsellerlisten. 
Das stimmungsvoll gestaltete Buchcover in warmen Farben mit dem Zopf als Blickpunkt lädt sofort zum Lesen ein. Wie bei einem Zopf sind die drei Erzählstränge des Romans miteinander verwebt und fügen sich am Ende zusammen.
weiterlesen... 

siehe auch
Neuerscheinungen Stand Dezember 2018

Bücherei St. Paul

 

Termin Cafe Paul

cafe international 300

weiterlesen

  

X

Rechts Klick!

Leider können Sie dieses Bild nicht speichern!