Kath. öffentliche Bücherei St. Paul

Logo "Paule" © goering

Öffnungszeiten
Mo - Mi    16.00 - 19.00 Uhr
Sonntag    10.00 - 12.00 Uhr
nicht an Hochfesten und Feiertagen (z.B. Ostern, Pfingsten etc.)

Kontakt
07251 20 21
Bücherei St. Paul

Lage
siehe Karte (im Pfarrzentrum St. Paul)

Unser derzeitiger Bestand umfasst ca. 7.000 Medien: Bücher, Hörspiele, eine familienfreundliche DVD Auswahl und Brettspiele.

Ganz neu :  Zeitschriften für jedes Alter, Tip-Toi Bücher

Wir bieten Ihnen zur kostenlosen Ausleihe unterhaltsame Romane, spannende Krimis und historische Geschichten, ebenso interessante Biografien und Regionales. Sachbücher aus den Bereichen Kochen, Backen, Handarbeiten, Garten und Pädagogik runden unser Angebot ab. 

Besonders hinweisen möchten wir auf unsere religiösen Bücher. Religion und Christ sein in der heutigen Zeit für alle Altersstufen.  Eine große Auswahl an Bilderbücher erwarten unsere jüngsten Besucher in der Kinderecke. Sach- und Erstlesebücher stehen für Grundschulkinder bereit. Und Jugendromane für die älteren Schüler.neues Spielhaus 

Wir würden uns freuen Sie bei uns begrüßen zu können und Sie in unsere  neu eingerichtete Kaffee-Ecke einladen zu dürfen.

Frauen-Lese-Café

  • zuhören
  • lesen
  • erzählen
  • Buch vorstellen
  • Kaffee trinken
  • Kuchen essen

In einer gemütlichen Atmosphäre bei Kaffeeduft, Tee, Kuchen und anderem können Sie sich austauschen und mit anderen Frauen ins Gespräch kommen.
Sie erwartet ein geselliges Beisammensein bei Erzählmärchen, Buchvorstellungen & vieles mehr...
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
weitere Info siehe Anhang!

* Vorlesenachmittage * Café Paul Leseprojekt * Bücherflohmarkt *

Ihr BüchereiTeam

Ansprechpartner sind alle Mitarbeiterinnen während der Öffnungszeiten.
Unser Link-Tipp: Kirchliches Büchereiwesen der Erzdiözese Freiburg  Nimm und lies es

hier unsere Stand Juni 2018

Buchtipp des Monats

thumbnail Buchtipp Sept Cover kl

„Die Bücherinsel“ von Janne Mommsen 

Zum Abschluss des Sommers nimmt uns dieser Roman mit auf eine idyllische Nordseeinsel. Wir erleben mit den Romanfiguren unbeschwerte Sommertage, doch es kommt ein rauer Wind auf.

Sandra, die Hauptfigur ist eine junge sympathische Frau, die als Putzfrau arbeitet. Als Tochter einer Schaustellerfamilie verpasste sie es in der Schule lesen und schreiben zu lernen, obwohl sie Bücher sehr liebt. Bisher konnte sie dieses Manko durch ihre ausgeprägte Beobachtungsgabe, Vorstellungskraft und Fantasie verheimlichen, nur die Besitzerin der Inselbuchhandlung Greta weiß davon. 

Durch Zufall nimmt Sandra am Lesekreis der Buchhandlung teil. Keiner merkt von ihrer Schwäche, da sie viele Romane als Hörbuch kennt und sich an den Diskussionen rege beteiligt. Zu ihrer eigenen Überraschung will sie beim nächsten Treffen selbst ein Buch vorstellen. Alle Teilnehmer sind hellauf begeistert, als die junge Frau einen wunderschönen Text von einer unbekannten Autorin gefühlvoll vorträgt. Niemand merkt, dass sich Sandra das alles nur ausgedacht hat. Und nun nimmt das Schicksal seinen Lauf. Die Ereignisse überschlagen sich. Eine Teilnehmerin des Lesekreises schreibt selbst ein Buch und bei Sandras Vermieter, einem Verleger taucht ein bekannter Bestsellerautor auf. Gleichzeitig verliebt sich Sandra in den charmanten Grundschulleiter Björn und die beiden kommen sich näher. Nun möchte sie unbedingt lesen lernen, aber soll sie es wagen ihm von ihrem Geheimnis zu erzählen? Ist sie mutig genug sich ihrem Problem zu stellen? Kann Sandra ihr kleines Inselglück festhalten, obwohl die Vergangenheit ihrer Schaustellerfamilie sie wieder einholt. 

Der Autor Janne Mommsen hat ein ausgezeichnetes Gespür für treffende Naturbeschreibungen. Die bildhaften Beschreibungen versetzen den Leser direkt auf die Insel und die geschilderte Atmosphäre ist stimmig mit Sandras Gefühlleben. 

Trotzdem verliert der Autor sein Tabuthema nicht. In Deutschland gibt es ca. 7,5 Millionen Analphabeten. Mit Sandra lernen wir die Tricks und Kniffe der Betroffenen kennen, damit sie im Alltag zurechtkommen. Ebenso zeigt uns der Autor glaubhaft ihre Angst und Scham vor Entdeckung. Ein gut zu lesender Roman, der uns den Sommer etwas verlängert.

zurück zur Bücherei St. Paul

 

Neuerscheinungen Dezember 2018

Anbei eine Übersicht der Stand Dezember 2018

Kinderbücher, Krimis & Romane

Krimis & Romane

 Titel

 Autor

  Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler  Siegner, Ingo
  Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten Jonasson, Jonas
  Walter muss weg Raab, Thomas
  Die geheime Drachenschule Skye, Emily
  Das Tor zur Dracheninsel Osborne, Mary Pope
  Das Kind in dir muss Heimat finden Stahl, Stefanie
  Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier

          

der Zopf Der Zopf  Colombani, Laetitia
  Bösland Aichner, Bernhard
  Die wilden Vier Frixe, Katja
  Blinde Passagiere Blanck, Ulf
  Greatest showman  
   

Wo wir uns finden

Sparks, Nicholas
  Summ, wenn du das Lied nicht kennst Marais, Bianca
  Kleines Monster, komm da raus!  

               

 

Weiterlesen

Buchtipp des Monats

thumbnail Buchtipp Sept Cover kl

„Die Bücherinsel“ von Janne Mommsen 

Zum Abschluss des Sommers nimmt uns dieser Roman mit auf eine idyllische Nordseeinsel. Wir erleben mit den Romanfiguren unbeschwerte Sommertage, doch es kommt ein rauer Wind auf. 
weiterlesen... 

siehe auch
Neuerscheinungen Stand Dezember 2018

Bücherei St. Paul

 

X

Rechts Klick!

Leider können Sie dieses Bild nicht speichern!