Katholische Seelsorgeeinheit St. Vinzenz Bruchsal

  • Herzlich Willkommen bei der Seelsorgeeinheit St. Vinzenz Bruchsal

Erntedank auf dem Schleicherhof

Fotos: Annette Göring

VINZI SORGT FÜR FARBE STATT REGENGRAU
Im Hintergrund lagern Kühe und Ziegen in ihren Ställen; zwei Pferde zupfen am Stroh; daneben scharren gackernde Hühner, und der Hahn mit seinem schwarzgrün glänzenden Gefieder macht sich lauthals bemerkbar. Zwischen Heuballen und landwirtschaftlichen Gerätschaften zieht der improvisierte, mit Brot, Kürbis, Mais und Sonnenblumen reich geschmückte Altar alle Blicke auf sich. Mehr als 300 Gläubige der Seelsorgeeinheit St. Vinzenz haben sich dem grau-trüben Regentag zum Trotz auf den Weg zum Schleicherhof gemacht. Sie rücken im trockenen Stall zusammen, sodass alle noch einen Platz finden, um dort gemeinsam „Erntedank - mal anders!“ zu feiern.

„Erntedank - mal anders!“, so stand es nämlich einladend im Pfarrbrief, und die Projektgruppe Vinzi-Family hatte sich einiges einfallen lassen, um beim Gottesdienst auf dem Bauernhof Groß und Klein miteinzubeziehen: Da gibt es die Umrahmung vom Vinzi-Kinderchor mit Musik und Bewegung, Buchstaben-Fürbitten, die das Wort „Erntedank“ bilden, eine Überraschungskiste mit den Symbolen Spiel, Kreuz und Smiley, das Gleichnis vom Sämann und selbstverständlich den Segen für Erntegaben und die Gemeinde, aber auch für Haus- und Plüschtiere. Sämtliche Gottesdienstelemente fügen sich zu einem harmonischen, fröhlich-bunten Ganzen zusammen, und der imposante Hahn kräht stets im richtigen Moment: beim feierlichen Einzug, zum Predigtende und nach der Wandlung.

Dass solch ein besonderer Gottesdienst bei den zahlreichen Besuchern bestens ankommt, zeigt sich gleich im Anschluss. Denn die meisten Besucher verweilen noch für ein gemeinsames Mittagessen: Während die Erwachsenen dann bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen, streicheln die Kinder die Ziegen und Pferde, flitzen herum, um Fragen zur Bauernhof-Rallye zu beantworten, oder bauen an den gut besuchten Tischen beim Vinzi-Club Autos mit Luftballon-Antrieb, basteln Samenköpfe, bemalen originelle Fotorahmen im Miniblumentopf. So entwickelt sich dieser Erntedanktermin zu einem eindrücklichen Sonntag, an den man gerne zurückdenkt, passend zu dem Eingangslied „Danke für diesen guten Morgen“ und der Schlussstrophe „danke, ach Herr, ich will dir danken, dass ich danken kann“. Text: Katharina Werle

 Fotos: Annette Göring

Buchtipp des Monats

gott ist bequemGott ist unbequem – Eine Herausforderung v. Ulrich L. Lehner

Der nette Opa? Der Kumpel Typ von nebenan? Der hilfreiche Onkel von nebenan? Ulrich Lehner nimmt den Leser mit auf eine Entdeckungsreise um herauszufinden, wer Gott wirklich ist. Dabei zeigt er, dass der christliche Gott keiner ist, den man in schlechten Zeiten um eine Therapiestunde bittet. Man spürt beim Lesen: Ja, dieser Gott ist unbequem – und deshalb begeistert und bewegt er. Ein spannendes, hochaktuelles Buch, das jeden dazu anregt, über seine Beziehung zu Gott nachzudenken und einen dazu bringt, sein Leben abwechslungsreicher zu gestalten.  weiterlesen... 

siehe auch
Neuerscheinungen Stand Juni 2019

Bücherei St. Paul

 

  

X

Rechts Klick!

Leider können Sie dieses Bild nicht speichern!